Sardinien im Frühling - unberührtes Paradies

10-Tage-Reise/HP nach Alghero mit Costa Smeralda, Castelsardo u.v.m.


CRS-Code: ITASAS010S


ab €

pro Person


Reisebonuspunkte sammeln

Reise jetzt buchen

  • Großes Ausflugsprogramm mit Costa Smeralda, Castelsardo u.v.m.
  • Inkl. Fährüberfahrten in Außenkabinen (nur nach Verfügbarkeiten)

CRS-Code ITASAS010S

ab € pro Person

  • Großes Ausflugsprogramm mit Costa Smeralda, Castelsardo u.v.m.
  • Inkl. Fährüberfahrten in Außenkabinen (nur nach Verfügbarkeiten)

 
Ihre Reise Leistungen Termine & Preise

Sardinien im Frühling - unberührtes Paradies

Keine andere Insel im Mittelmeerraum vereint kulturelle Schätze mit einer unverwechselbaren Schönheit der Natur wie Sardinien. Die Insel ist berühmt für die Vielzahl von weißen Sandstränden, für das smaragdfarbene Meer mit seinem kristallklaren Wasser, dem rauschenden Duft der immergrünen Macchiasträucher, den fast vergessenen idyllischen Bergdörfern und den uralten Traditionen und Ritualen der Sarden. Wecken Sie mit uns Sardinien aus dem Winterschlaf.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise - Steinach
Heute beginnt Ihre Urlaubsreise nach Sardinien. Sie fahren in Richtung Österreich, wo man Sie im Hotel Wipptalerhof in Steinach am Brenner bereits zu Abendessen und Übernachtung erwartet.

2. Tag: Steinach - Livorno
Nachdem Sie gefrühstückt haben, geht es weiter nach Livorno, wo ab 21:00 Uhr die Einschiffung auf dem Fährschiff der Grimaldi Lines (oder gleichwertig) nach Olbia erfolgt. Abendessen und Übernachtung an Bord.

3. Tag: Olbia - Costa Smeralda - Tempio - Alghero
Nach dem Frühstück an Bord legen Sie im Fährhafen von Olbia an und Ihr Aufenthalt auf Sardinien beginnt mit einer Fahrt entlang der Panoramastraße der Costa Smeralda. Klares Wasser, malerische Buchten und schroffe Gebirgszüge machen den besonderen Reiz der Costa Smeralda aus. Zwei der bekanntesten Orte an dem Küstenstreifen sind Porto Rotondo und Porto Cervo. Weiße Sandstrände und grüne Parkanlagen bestimmen die Ortsbilder dieser beiden Hafenstädte. Ihre Weiterfahrt führt Sie in die Granit-Region Gallura. Sie besichtigen Tempio, eine historische Stadt eingebettet inmitten endloser Korkeichenwälder. Im Anschluss daran fahren Sie nach Alghero, wo Sie im Hotel Catalunya die nächsten fünf Tage wohnen werden. Abendessen und Übernachtung im Hotel Catalunya.

4. Tag: Alghero
Nachdem Sie ausgiebig gefrühstückt haben, lernen Sie Ihren Urlaubsort genauer kennen. Alghero zählt zu Recht zu den schönsten Städten Sardiniens. In der malerischen Altstadt befinden sich mittelalterliche Denkmäler und die alte historische Stadtmauer mit den mächtigen Rundtürmen gibt der "spanischen Stadt", wie Alghero gerne genannt wird, ein ganz besonderes Flair. Später lassen Sie den Tag bei einem leckeren Aperitif und Antipasti in der Panorama-Skybar des Hotels mit einem weitläufigen Blick über Alghero ausklingen.

5. Tag: Alghero
Der heutige Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Bummeln Sie zum nahegelegenen Hafen oder dem Wochenmarkt in Alghero. Im Anschluss haben Sie die Möglichkeit, Ihre Reiseleitung zum Cap Stintino zu begleiten (Ausflug inklusive Weinprobe Extrakosten 20,- EUR p.P.). Die Halbinsel im Nordwesten der Insel war bis vor 150 Jahren weitgehend unbewohnt. Im Anschluss besichtigen Sie ein Weingut. Natürlich darf dort eine Verkostung von Weinen inklusive kleinem Imbiss mit Olivenöl, Käse und Brot nicht fehlen.

6. Tag: Alghero - Bosa - Santu Antine - Alghero
Die Westküste Sardiniens ist Ihr heutiges Ausflugsziel. Entlang der zerklüfteten Steilküste, vorbei an unberührter Natur, erreichen Sie Bosa, eine kleine mittelalterliche Stadt mit historischen Bürgerhäusern und verwinkelten Gassen. Weiter geht es zu einer imposanten, historischen Ansiedlungsstätte, den Königsnuraghen von Santu Antine, die ca. 1000 v. Chr. gebaut worden sind und zu den bekanntesten Bauwerken Sardiniens gehören.

7. Tag: Alghero - Castelsardo - Capo Caccia - Alghero
Nach dem Frühstück begleiten Sie Ihre Reiseleitung zu einem Ausflug nach Castelsardo, ein kleines Küstenstädtchen. Sie besichtigen u.a. das ca. 5 m große Wahrzeichen der Stadt, den Roccia dell`Elefante, ein durch Verwitterungen entstandener Felsbrocken in Form eines Elefanten. Ihre Weiterfahrt führt Sie entlang des Capo Caccia. Die mächtigen Steilküsten haben eine markante Felsformation, die man zum Teil auch schon von Alghero aus sehen kann. Die Felsen fallen bis zu 200 Meter senkrecht ins Meer und sind von zahlreichen Grotten und Höhlen durchzogen.

8. Tag: Alghero - Nuoro - Orgosolo - Olbia
Nach dem Frühstück müssen Sie sich von Alghero verabschieden und fahren in das Landesinnere Sardiniens, in die sogenannte Welt der Hirten. Sie besuchen zunächst Nuoro. Die Stadt am Fuße des mächtigen Granitmassives Monte Ortobene, gilt als die ursprünglichste Stadt der Insel. Weiter geht es nach Orgosolo. Einst war es eines der berüchtigsten Banditendörfer, heutzutage findet man überall Wandmalereien, auch Murales genannt, die von historischen Ereignissen berichten. Am Abend beziehen Sie in Olbia wieder die Schiffskabinen und fahren beim Abendessen (Abfahrt ca. 21:00 Uhr) und nachts zurück in Richtung italienisches Festland. Abendessen und Übernachtung an Bord eines Fährschiffs der Grimaldi Lines oder gleichwertig.

9. Tag: Livorno - Gries am Brenner
Ankunft in Livorno um ca. 07:00 Uhr. Nach dem Frühstück und der Ausschiffung in Livorno erfolgt die Rückfahrt nach Österreich bis nach Gries am Brenner. Übernachtung und Abendessen im Hotel Humlerhof.

10. Tag: Gries am Brenner - Rückreise
Jede noch so schöne Reise geht einmal zu Ende. Nachdem Sie gefrühstückt haben, heißt es Abschied nehmen. Sie treten Ihre Heimreise an.

gut zu wissen...