Korsika und Sardinien - die Schwesterninseln im Mittelmeer

10-Tage-Reise/HP mit Ajaccio, Bonifacio, Costa Smeralda u.v.m.


CRS-Code: ITAKOS010S


ab €

pro Person


Reisebonuspunkte sammeln

Reise jetzt buchen

  • Traditionelles Hirtenessen inkl. Wein und Folkloregesang bei Orgosolo
  • Ausflug zu den Maddalenischen Inseln

CRS-Code ITAKOS010S

ab € pro Person

  • Traditionelles Hirtenessen inkl. Wein und Folkloregesang bei Orgosolo
  • Ausflug zu den Maddalenischen Inseln

 
Ihre Reise Leistungen Termine & Preise

Korsika und Sardinien - die Schwesterninseln im Mittelmeer

Geografisch gesehen liegen die beiden Mittelmeerinseln Korsika und Sardinien mit nur 12 km nah beieinander. Aufgrund ihrer kulturellen und nationalen Grenzen haben die beiden geschichtsträchtigen Naturschönheiten aber nur wenige Gemeinsamkeiten. Lassen Sie sich auf dieser kombinierten Reise von der Berg- und Farbvielfalt der beiden Schwesterninseln verzaubern.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise - Raum Bodensee
Heute beginnt Ihre Urlaubsreise nach Korsika und Sardinien. Sie fahren in Richtung Bodensee, wo man Sie im Hotel Gasthaus Adler in Bad Waldsee (oder gleichwertig) zu Abendessen und Übernachtung erwartet.

2. Tag: Raum Bodensee - Savona
Nachdem Sie gefrühstückt haben, geht es weiter nach Savona, wo ab 21:00 Uhr die Einschiffung auf einem Fährschiff der Corsica Ferries (oder gleichwertig) nach Bastia auf Korsika erfolgt. Abendessen und Übernachtung an Bord.

3. Tag: Bastia - Scala di Santa Regina - Porto - Les Calanches - Ajaccio
Nach dem Frühstück an Bord legen Sie im Fährhafen von Bastia an und Ihr Aufenthalt auf Korsika beginnt mit der Fahrt durch die atemberaubende treppenartige Schlucht Scala di Santa Regina. Über das Bergdorf Evisa erreichen Sie den Col de Vergio, an dessen Westseite die Spelunca-Schlucht mit ihren roten Granit-Felsmassiven liegt. Anschließend besichtigen Sie den Hafenort Porto, in der schönsten Bucht Korsikas gelegen. Von dort fahren Sie weiter durch die berühmten Calanches. Diese bizarre Küstenregion (350 m über dem Meer) wurde von Sonne, Wind und Regen zu einer phantasievollen Felsenlandschaft modelliert. Mit den ersten Eindrücken im Gepäck erreichen Sie am Abend das südliche Ufer des Golfs von Ajaccio und beziehen für zwei Nächte Ihr Hotel U Paradisu in Porticcio. Abendessen und Übernachtung.

4. Tag: Ajaccio
Im Anschluss an das Frühstück entdecken Sie bei einem Stadtrundgang in Ajaccio, wie Napoleon die Geschichte Korsikas geprägt hat. Auf den imposanten, von Palmen beherrschten Plätzen zeigen Denkmäler Napoleon in Überlebensgröße. Die sonnigste Stadt Frankreichs und zeitgleich Geburtsstadt Napoleons ist von einer prächtigen Bergkette umgeben, die eine weite Bucht mit azurblauem Wasser umschließt. Der Nachmittag steht Ihnen - zum Beispiel für eine Fortsetzung der Besichtigung oder einen Einkaufsbummel - zur Verfügung.

5. Tag: Ajaccio - Bonifacio - Santa Teresa - Costa Smeralda
Sie verlassen den Golf von Ajaccio und fahren durch die kontrastreiche Landschaft nach Bonifacio. Die kleine, alte Felsenstadt an der Südspitze Korsikas wird oft mit Gibraltar verglichen. Zahlreiche Restaurants und Boutiquen schmücken den Hafen und erzeugen eine einzigartige Urlaubsatmosphäre. Nach dem Aufenthalt heißt es Abschied nehmen von Korsika. Sie erreichen mit der Tagesfähre Santa Teresa auf der Schwesterinsel Sardinien. Von dort aus bringt Sie der Bus zu Ihrem Hotel für die nächsten drei Nächte an der Costa Smeralda. Abendessen und Übernachtung im Hotel Marana in Golfo di Marinella.

6. Tag: Costa Smeralda - Panoramastraße - Costa Smeralda
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Costa Smeralda. Klares Wasser, malerische Buchten und schroffe Gebirgszüge machen den besonderen Reiz dieser Küste aus. Zwei der bekanntesten Orte an dem Küstenstreifen sind Porto Rotondo und Porto Cervo. Weiße Sandstrände und grüne Parkanlagen bestimmen die Ortsbilder dieser beiden Hafenstädte. Ein Rundgang durch das malerische Bergdorf San Pantaleo rundet Ihre Ausflugsfahrt ab. Am Nachmittag haben Sie Zeit, das bisher Erlebte Revue passieren zu lassen.

7. Tag: Costa Smeralda - Maddalenische Inseln - Costa Smeralda
Am nördlichsten Ausläufer Sardiniens liegen die Maddalena-Inseln, Ihr heutiges Ausflugziel. Nach einer kurzen Fährüberfahrt erreichen Sie am Vormittag von Palau das Archipel, welches zu den schönsten Eilanden zählt, die das Mittelmeer zu bieten hat. Die geringe Wassertiefe und der helle Meeresboden aus Granitsand lassen das Meer in einem sanften Türkis leuchten. Aus diesem fast unendlich erscheinenden Blau des Meeres ragen bizarr geformte Granitfelsen hervor und machen die Inselrundfahrt durch den paradiesischen Nationalpark zu einem besonderen Erlebnis.

8. Tag: Costa Smeralda - Nuoro - Orgosolo - Olbia
Den Vormittag verbringen Sie in der Hochebene Barbagia, der Welt der Hirten. Sie besuchen zunächst Nuoro. Die Stadt am Fuße des mächtigen Granitmassives Monte Ortobene gilt als die ursprünglichste Stadt Sardiniens. Zum Mittag sind Sie zu einem typischen Hirtenessen mit Folkloregesang eingeladen. Frisch gestärkt geht es weiter nach Orgosolo. Einst war es eines der berüchtigtsten Banditendörfer, heutzutage findet man überall Wandmalereien, auch Murales genannt, die von historischen Ereignissen berichten. Am Abend beziehen Sie in Olbia wieder die Schiffskabinen und fahren nachts zurück in Richtung italienisches Festland (Abfahrt ca. 21:00 Uhr). Übernachtung an Bord eines Fährschiffs der Sardinia Ferries (oder gleichwertig).

9. Tag: Livorno - Raum Wipptal
Ankunft in Livorno um ca. 07:00 Uhr. Nach dem Frühstück an Bord und der Ausschiffung in Livorno erfolgt die Rückfahrt nach Österreich bis in den Raum Wipptal. Abendessen und Übernachtung im Hotel Wipptalerhof*** oder Hotel Wilder Mann*** in Steinach am Brenner oder Hotel Krone*** in Matrei am Brenner oder Hotel Humlerhof*** in Gries am Brenner.

10. Tag: Raum Wipptal - Rückreise
Jede noch so schöne Reise geht einmal zu Ende. Nachdem Sie gefrühstückt haben, heißt es Abschied nehmen. Sie treten Ihre Heimreise an.

gut zu wissen...