Gästebuch

Hinterlassen Sie uns doch eine Nachricht oder schreiben Sie uns von Ihrer letzten Reise. Am unteren Ende der Seite haben Sie die Möglichkeit, selbst einen Eintrag vorzunehmen.

Wir freuen uns auf Ihren Kommentar.

Aktuelle Einträge:

Kommentar von Marga Bartels |

Böhmischer Silvestertraum v.29.12 -2.1.2018 kann mich dem Kommentar von Herrn Buschko nur anschließen , trifft alles wie beschrieben zu.

Kommentar von buschko |

Reise Böhmischer Sylvestertraum, vom 29.12.2017 bis 02.01.2018
Die Reise war mit Hin- und Rückfahrt sowie den 3 Ausflügen gut, aber das Hotel nicht zufriedenstellend.
Warum ? - die Verständigung mit dem Hotelpersonal nur in Landessprache möglich,bzw. über Reiseleitung, und die Hotelmanagerin kam nur zur Begrüßung - konnte nur englisch;
- das Sylvesterbuffet war sehr gut, ansonsten war das Essen mittelmäßig;
- Sylvestermusik 2 Mann mit Akkordeon, Gesang nur in Landessprache;
- die Deko am Sylvesterabend, mangelhaft, bestand aus 2 Luftballons pro Tisch, 1x schwarz,1x gelb;
- Bedienpersonal z.T. unqualifiziert;
- Bezahlung je Abend erfolgte nur an der Theke über Computer mit anstehen, Wartezeit pro Person i.M. ca. 10 - 20 Minuten;
- der Nachteil, in dieser Zeit erfolgte auch keine Bedienung;
- auch die Fragen,Bezahlung etc. an der Rezeption konnte nur mit der Reiseleitung gemeinsam vorgenommen werden;
- da unser Aufenthaltsraum mit dem öffentlichen Restaurant integriert war, war um 22:00 Uhr Schluß. Es gab auch keine Ausweichmöglichkeit gemütlich abseits den Abend ausklingen zu lassen;
- Zimmer mit Bad,Wc und Dusche gut, nur die Wasserversorgung am Waschbecken und Dusche mangelhaft. Am Waschbecken floß das Wasser wie ein Rinnsal aus dem Hahn und in der Dusche nicht viel besser. Totz Meldung keine Besserung.
- Fazit, alles soweit gut, Hotelunterbringung mangelhaft!

Antwort von Werner-Tours Admin

Sehr geehrter Herr Buschko,

vielen Dank für Ihren Kommentar zu Ihrer letzten Reise mit Werner-Tours. Wir freuen uns, dass Ihnen die Reise bis auf das Hotel gut gefallen hat.

Wir haben soeben unsere örtliche Reiseleitung kontaktiert und versuchen nun weitere Informationen zu den geschilderten Mängeln zu erlangen. Leider liegt der Reiseleitung keine Meldung von Kunden über die genannten Mängel vor und die weiteren bis jetzt eingegangen Kundenbewertungen über diese Reise sind durchweg sehr positiv.

Wir möchten uns bei Ihnen für die Unannehmlichkeiten entschuldigen und werden sofort versuchen, Ihre Schilderungen anzusprechen und die Mängel abzustellen.

Kommentar von Karlheinz Albrecht |

Waren zur Silvesterreise zwischen Lübeck und Wismar. Hat alles sehr gut geklappt. Besonders die Reiseleiter Frau Riitta Verhoven war
super. Frehundlich, umsichtig und jeden Tag eine nette Geschichte trug zum guten Gelingen bei. Die Silvesterveranstaltung war etwas Besonderes : tolle Musik mit Videoschau der Interpreten, der DJ spielte mehrere Instrumente, selbst Dudelsack, Zaubervorführungen und eine Dia-Show mit Fotoaufnahmen der Gäste.

Kommentar von Völkel Jörg |

Wir haben die Reise Silvesterglang an der Mosel vom 28.12.17-02.01.18 gemacht. Es war eine wunderbar organisierte Reise, der Busfahrer Andreas ist ein toller Fahrer, man hat sich rundum betreut gefühlt. Da die Reiseleitung kurzfristig abgesagt hatte, war der Busfahrer auf der Hin- und Rückfahrt allein für alles zuständig. Trotzdem hat er uns prima betreut und war immer freundlich . Vor Ort bekamen wir dann einen ortskundigen Reiseleiter und der war der absolute Hammer!
Er hat uns alles so toll erklärt mit seiner angenehmen Art und seinem absolutem Wissen hat er uns die Ausflüge zu einem unvergesslichen Erlebnis gemacht. Vielen Dank dafür! !! Leider gab es auch einen Wermutstropfen, das Hotel ! Die Zimmer waren klein und die Dusche/Toilette war noch winziger. Das WaschbecKen war nicht größer als ein" Spucknapf ". Das Essen war leider auch zu beanstanden. Speziell das Frühstücksbuffet war einseitig. Täglich dasselbe , bei der Butter war das MHD abgelaufen, nach Beanstandung wurde die dann unverpackt weiter angeboten. Der Belag war zT. verdorben und es fehlt frisches Obst und Gemüse. Davon leider keine Spur. Die Silvesterfeier war toll, auch das Abendbuffet und Mitternachtsbuffet war toll. Das Personal war freundlich und stets bemüht. Mit freundlichen Grüßen Familie Völkel

Kommentar von Dietrich Hoffmann |

Sylvesterreise vom 28.12.2017 bis 02.01.2018 nach Hahnenklee. Hat alles gut geklappt, bis auf die Abreise. Da kein Kofferservice im Hotel war mussten wir unsere Koffer selber versorgen. Der Busfahrer hielt ca. 200 m vom Hintereingang des Hotels entfernt und wir mussten diese Strecke durch Schneematsch und grosse Pfützen selbst bewälttigen. Beide über 80 und gehbehindert.
Mit dieser Firma nicht wieder.

Kommentar von Marsitzky, Ilona |

Festtage an der Nordsee nach Wilhelmshaven vom 23.12.17 - 02.01.18

Da ich alleinstehend bin und die Zeit zwischen den Jahren nicht allein zu Hause verbringen möchte, habe ich mir die o.g.Reise ausgesucht und wurde nicht enttäuscht. Es hat alles gut geklappt und war sehr gut organisiert. Vom Fahrer Frank über den Reiseleiter
Hardy bis zum Hotel "Am Stadtpark" in Wilhelmshaven. Die Tagestouren waren sehr schön und wurden sehr informativ durch die jeweilige Reisebegleitung gestaltet. Dadurch kam auch keine Langeweile auf. Auch im Hotel konnte ich die Tage in sehr angenehmer Atmosphäre und netter Gesellschaft verleben. Die Hotelleiterin und ihr Team haben sich sehr um unser Wohl bemüht. Es war eine schöne Reise.
Ich bin schon des öfteren mit Werner-Tours gereist und wurde noch nie enttäuscht und werde auch zukünftig gerne noch mit ihrem Unternehmen reisen.

Mit freundlichen Grüßen

Ilona Marsitzky

Kommentar von Anne Visser |

Ich habe an der Weihnachtsreise in die Oberlausitz teilgenommen. Das Hotel in Bautzen in zentraler Lage bot einen schönen Blick auf die Altstadt und den Weihnachtsmarkt, den wir am Anreisetag noch besuchen konnten. Der Rundgang durch die Altstadt war interessant, schön war auch der Besuch der Christvesper im Dom. Aber die Reise bot auch einige Höhepunkte zusätzlich zu den angekündigten Ausflügen. So konnten wir in Löbau einen gusseisernen Turm besteigen und bei guter Sicht weit über das Zittauer Gebirge bis nach Tschechien und Polen schauen; wir wanderten an die Spreequelle, konnten in Zittau ein einzigartiges Fastentuch von 1472 bestaunen, in Görlitz nicht nur die Replik einer Grablege, sondern auch den Meridianstein des 15. Längengrades anschauen. Auch Görlitz ist eine reizvolle Stadt mit sehenswerten Gebäuden verschiedener Stilrichtungen. Bei der Rundfahrt durch das Zittauer Gebirge besuchten wir die Bergkirche in Oybin, erfreuten uns an dem Anblick der dampfenden Schmalspurbahn und ließen uns von einer freundlichen Dame durch das spannende Damast- und Frottiermuseum in Großschönau führen und uns einiges über die Weberei in früheren Zeiten erzählen. Auf der Rückfahrt leuchteten in allen Dörfern die wunderschönen Herrnhuter Sterne. Für diese vielen schönen Eindrücke bedanke ich mich beim Reiseleiter Herbert Selent, der uns zu allen Zielen führte und uns stets umfangreich informierte, beim Fahrer Ulli und seiner Frau Petra, die uns vorbildlich mit Kaffee, Würstchen und Glühwein versorgte. Eine wirklich schöne Reise, die ich gern auch zu einer anderen Jahreszeit wiederholen würde.

Kommentar von Elke Maaß |

Unsere Busfahrt jetzt Weihnachten 2017 in die Oberlausitz war sehr schön. Busfahrer Ulli plus Ehefrau und auch Reisleiter Herbert ("Halleluja", "ganz spazierlich") waren wirklich wunderbar. Bordservice hat wunderbar geklappt. Und auch die Ausflüge waren schön. Auf etwas Gebrechliche wurde immer Rücksicht genommen.

Kommentar von Ingeborg Buczilowski |

Die Anreise nach Rügen war durch die Umwege zur Aufnahme der entfernt wohnenden Passagiere sehr lang und ist für Senioren schlecht geeignet. Der Busfahrer Riccardo war ein guter, sicherer Fahrer, der uns immer wieder mit Würstchen und Kaffee versorgte, er war stets freundlich und hilfsbereit.
Das Hotel hat uns ganz vorzüglich beköstigt und uns mit Wild und frischem Gemüse verwöhnt. Am letzten Abend gab es sogar Tanz und an den Feiertagen Lifemusic. Nur die Zimmer waren leider eiskalt. Die Heizung wurde tagsüber abgestellt, auch wenn wir sie morgens aufgedreht gelassen hatten. Da zur Zeit unseres Aufenthaltes ein eisiger Wind herrschte, hat uns die Kälte besonders zu schaffen gemacht.

Die Reiseleitung wußte gut Bescheid und war sehr um uns bemüht.

Kommentar von Alexander und Marianne Wessels |

Saisonabschlussfahrt nach Dalmatien -"Vodice", 20.10.-29.10.2017

Was ist wohl das Besondere an einer Saisonabschlussfahrt, fragten wir uns vor Reisebeginn. : Leere Strände, geschlossene Cafés u. Stände, Sturm und Regen, nix mit Baden in der Adria und gebuchte Zimmer mit Blick zur Landseite, obwohl die mit Meerblick nur 2 € mehr kosteten.
Doch da das Hotel leer war, gab man uns allen freundlicher Weise Zimmer mit Meerblick, worüber wir uns sehr gefreut haben.
Im Hotel "Miramare" waren alle sehr nett und um unser aller Wohl bemüht. Handelte es sich doch um eine 18-köpfige, in die Jahre gekommene kleine Truppe. Hier hatte es auch unsere Reiseleiterin Riitta V. nicht ganz einfach, alle Interessen und Befindlichkeiten zu berücksichtigen. Leider mussten auch wir Beide Kompromisse eingehen, denn z.B. nur 2 Stunden für den Nationalpark Krka, das war absolut zu wenig und stand in keiner Relation zu weiteren Aufenthalten. Nächstes Jahr im Oktober, wenn die Ausflüge kostenfrei sind, muss man das dann sicher akzeptieren. Wir aber haben alle Ausflüge bezahlt. Auch durfte die Reiseleiterin in den Städten keine Erläuterungen geben, so dass diese bereits vorab im Bus statt fanden. Ohne einen Stadtplan in der Hand zu haben, kam dann die Beschreibung ihres Spazierganges, dem man sich anschließen konnte: " und nun gehe ich nach links bis zu dem und dem Denkmal, jetzt gehe ich nach rechts und wenn ich mich umdrehe, sehe ich....." usw. Spätestens beim Ausstieg hatte man den größten Teil schon wieder vergessen.
Da wir Beide das erste Mal Dalmatien besuchten, war es insgesamt für uns recht interessant, auch wenn wir diese Reise zum Saisonende (auch im Vgl. zu 2018) ziemlich teuer fanden. Wie sagt man so schön: "die Bordsteine waren bereits hoch geklappt"
Sehr zufrieden waren wir mit unserem Busfahrer Michael von Werner-Tours. Ihm ein großes Lob und Dankeschön.