Königsberg und das ehemalige Ostpreußen 

8-Tage-Reise/HP in die Stadt zwischen dem Frischen und dem Kurischen Haff


CRS-Code: RUSKOE010O


ab €

pro Person


Reisebonuspunkte sammeln

Reise jetzt buchen

  • Keine Nachtfahrten
  • Alle Ausflüge inklusive

CRS-Code RUSKOE010O

ab € pro Person

  • Keine Nachtfahrten
  • Alle Ausflüge inklusive

 
Ihre Reise Leistungen Termine & Preise

Königsberg und das ehemalige Ostpreußen

Viele deutsche Besucher Königsbergs sind gebürtige Ostpreußen, die ihre Heimat wiedersehen oder die Heimat ihrer Eltern und Großeltern kennenlernen wollen. Königsberg wurde im Jahre 1255 gegründet und war von 1457 bis 1945 Gebietshauptstadt und Zentrum des östlichen Preußens. Die wechselvolle Geschichte ist ein weiterer Anlass, sich mit dem Schicksal dieser Stadt auseinanderzusetzen. Die Königsberger Küste ist rund 100 km lang - der größte Teil wird von der Kurischen Nehrung eingenommen, die über zwei Küstenstreifen verfügt: Die dem Meer und die dem Haff zugewandte Seite. Die Küste besteht aus Sanddünen und kühlenden, Schatten spendenden Misch- und Nadelwäldern. Einen schöneren Flecken zur Erholung kann man sich kaum vorstellen.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise - Posen/Wreschen
Abholung von der Haustür (siehe Leistungen), Fahrt zum gebuchten Zustiegsort sowie ggf. Transfer zu den zentralen Abfahrtsorten. Anreise in Richtung Polen. Am Nachmittag erreichen Sie Posen/Wreschen. Abendessen und Übernachtung in einem Mittelklassehotel in Posen/Wreschen.

2. Tag: Posen/Wreschen - Königsberg
Frühstück. Weiterfahrt über Elblag (Elbing) bis zur polnisch-russischen Grenze nach Mamonowo (Heiligenbeil). Dort werden Sie von Ihrer Reiseleitung erwartet und bis Königsberg begleitet. Abendessen und Übernachtung im Hotel Tourist in Königsberg.

3. Tag: Königsberg - Rauschen - Königsberg
Im Anschluss an das Frühstück beginnt eine Stadtrundfahrt durch das heutige Kaliningrad mit seinen Sehenswürdigkeiten: Königsberger Philharmonie, Überseehafen, Bernsteinmuseum, die alte ostpreußische Befestigungsanlage u.v.m. Am Nachmittag fahren Sie nach Swetlogorsk, das frühere Rauschen. Es ist wahrscheinlich die einzige Stadt des ehemaligen Ostpreußens, die den Krieg relativ unbeschädigt überstanden hat. Hier finden Sie eine eindrucksvolle Architektur, baumbestandene Alleen, große alte Villen und einen wunderschönen Wasserturm.

4. Tag: Königsberg - Palmnicken - Königsberg
Frühstück. Heute besuchen Sie Palmnicken, das heute Jantarny (Jantar = Bernstein) heißt. 1827 begann hier die industrielle Förderung von Bernstein. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts entwickelte sich Palmnicken zu einem Badeort. Sie haben die Möglichkeit, die Bernsteinmanufaktur und die Bernsteingrube zu besichtigen. Nachmittags Rückfahrt nach Königsberg. Auf der Kantinsel (früher Kneiphof) steht der Königsberger Dom, der als einziges Gebäude der alten Innenstadt erhalten geblieben ist und wieder aufgebaut wurde. Hinter dem Dom befindet sich das Grab Immanuel Kants.

5. Tag: Königsberg - Tilsit - Insterburg - Königsberg
Nach dem Frühstück führt Sie die heutige Fahrt über Labiau nach Tilsit. Während einer Rundfahrt lernen Sie die Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten und Wahrzeichen kennen. Besonders erwähnenswert sind z.B. die historische Königin-Luisenbrücke, das alte Postamt, die Fränkische Villa und das Schauspielhaus. Danach fahren Sie über Insterburg, wo die alte Schlossruine, eine Reformierte Kirche und das Bahnhofsgebäude sehenswert sind, und über Tapiau nach Königsberg zurück.

6. Tag: Königsberg - Cranz - Kurische Nehrung - Königsberg
Nachdem Sie gefrühstückt haben, verlassen Sie Königberg und fahren zunächst in das ehemalige Cranz. Es ist der älteste und einer der beliebtesten Kur- und Badeorte im Königsberger Raum. Ursprünglich war der Ort an der Steilküste (altpreußisch: Krantas) ein Fischerdorf, bis es sich in der Kaiserzeit zum bedeutenden Badeort entwickelte. Die Fischerei blieb neben dem Tourismus ein wichtiger Erwerbszweig. Danach geht es an die Kurische Nehrung (Extrakosten Kurtaxe). Die Küste ist ein waldbestandenes Hochplateau, von dem man weit über die Ostsee hinaus sehen kann. Nach dem Abendessen können Sie an einem Folkloreabend (Extrakosten) teilnehmen. Übernachtung im Hotel Tourist in Königsberg.

7. Tag: Königsberg - Posen/Wreschen
Nach dem Frühstück geht es durch das schöne Hinterland der polnischen Ostseeküste bis nach Posen/Wreschen. Abendessen und Übernachtung in einem Mittelklassehotel in Posen/Wreschen.

8. Tag: Posen/Wreschen - Rückreise
Frühstück. Rückreise zu den zentralen Abfahrtsorten, ggf. Transfer zum gebuchten Zustiegsort und Weiterfahrt bis zu Ihrer Haustür.

gut zu wissen...

  • Eine Haustürabholung ist in Wohnregion A inklusive. In Wohnregion C nur gegen Aufpreis (siehe Karte)
  • Visum für Russland: 95,- EUR p.P. (VIS / RUSKOEVIS), Visakosten sind im Reisepreis nicht inklusive!
  • Die erforderlichen Visa-Unterlagen erhalten Sie von uns ca. 8 Wochen vor der Reise.
    Visabeantragung erfolgt durch Werner-Tours: Ca. 6 Wochen vor Anreise müssen uns Ihr Reisepass (Gültigkeit mindestens 6 Monate über das Rückreisedatum hinaus), ein biometrisches Passbild und der vollständig ausgefüllte Visaantrag vorliegen
  • Für diese Reise ist eine für Russland gültige Auslandskrankenversicherung erforderlich
  • Eventuelle Eintritts- und Besichtigungsgelder sind im Reisepreis nicht enthalten
  • Die Abfahrtszeit für den gebuchten Zustiegsort steht in den Reiseunterlagen. Ankunfts- und Abfahrtszeiten vorbehaltlich Änderung!
  • Mindestteilnehmerzahl: 20 Personen bei einer Absagefrist bis spätestens 6 Wochen vor Reisebeginn