Busreisen

Busreisen Tschechien

Vieles verbindet man mit Tschechien, dem Land, das sich einst aus den historischen Ländern Böhmen und Mähren sowie Teilen von Schlesien bildete. Eine lebhafte Geschichte, deftiges Essen, einmalige historische Bauten, die Legende vom Rabbi Loew und seinem Golem in Prag sowie ausgesprochen gutes Bier gehören sicherlich dazu. Ein Besuch in den schönen Städten des Landes ist auch immer ein Blick in die Vergangenheit – allen voran natürlich Prag, aber lohnenswerte Ziele sind zum Beispiel auch Brünn, Ostrau, Reichenberg, Olmütz, Eger und Aussig. Bei einem Besuch in Tschechien sollte auf keinen Fall der Genuss der „Nationalspeise“ Schweinebraten mit Knödeln und Sauerkraut fehlen. Dazu wird gern ein gutes Bier serviert. Die Städte Budweis und Pilsen brachten die weltweit bekannten und beliebten Marken Budweiser und Pilsner Urquell hervor. Das ganze wird gekrönt von einer böhmischen Mehlspeise zum Nachtisch – köstlich. Eindrucksvolle Landschaften gibt es im Riesengebirge, im Böhmischen Wald und im Isergebirge zu entdecken. Und zum Erholen geht es bereits seit dem Mittelalter in das böhmische Bäderdreieck mit seinen berühmten Kaiserbädern, wo sich schon gekrönte Häupter aus ganz Europa zur Kur einfanden.


Prag
Prag – die „Goldene Stadt“ – ist nicht nur die größte Stadt Tschechiens sondern auch die Hauptstadt. In kaum einer anderen europäischen Metropole hat sich das Stadtbild, das hier von Gotik und Barock geprägt ist, so geschlossen erhalten. So ist es kein Wunder, dass Prag regelmäßig zu den zehn meistbesuchten Städten des Kontinents gehört, deren Sehenswürdigkeiten am besten zu Fuß erkundet werden. Hoch über den Dächern thront die Prager Burg, wo schon die böhmischen Herzöge und Könige residierten und heute der Präsident der Tschechischen Republik seinen Amtssitz hat. Zum Komplex gehört auch der Veitsdom, die ehemalige Krönungskirche der böhmischen Herrscher und auch deren Grablege. Ein weiteres Muss für jeden Besucher ist der Altstädter Ring, der zentrale Marktplatz in der Prager Altstadt, wo die Teynkirche sowie das Altstädter Rathaus mit der berühmten astronomischen Uhr zu finden ist. Sie wird auch Aposteluhr genannt, weil zur vollen Stunde hier die Figuren der zwölf Apostel erscheinen. Und was auf keinen Fall fehlen darf, ist ein Bummel über die Karlsbrücke, welche die älteste der erhaltenen Brücken über die Moldau in Prag ist. Auch für das Abendprogramm ist in der „Goldenen Stadt“ bestens gesorgt. Wie wäre es mit einer Lichterfahrt auf der Moldau, dem Besuch im Schwarzen Theater und der Einkehr in einer der vielen Bierstuben zu einem leckeren Abendessen?

Haben Sie´s gewusst?

  • Prag ist durch sein gut erhaltenes historisches Stadtbild ein beliebtes Ziel für internationale Filmproduktionen.
  • In der engsten Gasse Prags passen nicht einmal zwei Fußgänger aneinander vorbei und daher ist das Betreten von der jeweiligen Seite aus mit einer Fußgängerampel geregelt.
  • Im „Goldenen Gässchen“ auf der Prager Burg wurde angeblich mit dem Stein der Weisen Gold hergestellt und Franz Kafka lebte und arbeitete eine Weile dort.


Riesengebirge & Isergebirge
Als höchstes Gebirge Tschechiens erstreckt sich das Riesengebirge entlang der Grenze zu Polen. Der Name stammt vermutlich von Holzriesen, das sind Holzrutschen in denen die geschlagenen Baumstämme in die Täler befördert werden. Mit seinem höchsten Berg, der Schneekoppe, bringt es das Riesengebirge auf 1.602 Meter Höhe. Die Staatsgrenze zwischen Polen und Tschechien verläuft über ihren Gipfel und schon Johann Wolfgang von Goethe hat Sie bestiegen. Beliebte Ziele im Sommer wie im Winter sind unter anderem die Orte Spindlermühle, Harrachsdorf, Hohenelbe und Petzer. Im Riesengebirge hat auch der Berggeist Rübezahl seine Heimat, also halten Sie bei einem Besuch dort die Augen immer offen… Bis zum 19. Jahrhundert war das Isergebirge noch ein Teil des Riesengebirges, bis es seinen eigenen Namen vom Fluss Iser erhielt. Die höchste Erhebung ist der in Polen gelegene Hinterberg mit 1.126 Metern und berühmt ist das Isergebirge auch für seine ausgedehnten Moore, die die Landschaft stark prägen. Große Teile des Riesen- und Isergebirges stehen heute unter Naturschutz, um diese einmaligen Landschaften für die Nachwelt zu erhalten.

Haben Sie´s gewusst?

  • Im Tal Riesengrund am Fuß der Schneekoppe bei Petzer wird ein Teil mit großem Pflanzenreichtum auch „Rübezahls Gärtchen“ genannt.
  • Für gut 130 Jahre gab es auf dem Gipfel der Schneekoppe eine Kapelle, in der auch Gottesdienste abgehalten wurden und die 1810 zu einer Herberge umgewandelt wurde.
  • Der berühmte Kinderbuchautor Otfried Preußler wurde in Reichenberg im Isergebirge geboren.


Kaiserbäder
Im sogenannten Bäderdreieck in Westböhmen liegen die drei berühmten Kurorte Karlsbad, Franzensbad und Marienbad, die auch als Kaiserbäder bezeichnet werden. Schon im 14. Jahrhundert ist die Heilwirkung der Karlsbader Quellen bekannt gewesen, den ganz großen Aufschwung erlebte die Stadt allerdings erst Mitte des 19. Jahrhunderts. Franzensbad wurde 1793 mit Hilfe von Kaiser Franz II. gegründet und erhielt deshalb auch seinen Namen. Es gehörte zu den ersten Moorbädern in Europa. 1818 wurde Marienbad als Badeort anerkannt und nach der Marienquelle benannt. Der Erfolg kam dann sehr schnell und Johann Wolfgang von Goethe besuchte den Kurort bereits 1820 zum ersten Mal. Betrachtet man die Liste der Berühmtheiten und gekrönten Häupter, die die Kaiserbäder im Laufe der Zeit besucht haben, hat man den Eindruck, dass kaum ein großer Name darauf fehlt. Mit ihrer einzigartigen Architektur und den zahlreichen Behandlungsmöglichkeiten ziehen die drei Orte auch heute noch Gäste aus nah und fern an.

Haben Sie´s gewusst?

  • Der Kräuterlikör Becherovka, der in Karlsbad erfunden wurde, wird gern auch als dreizehnte der eigentlich zwölf Karlsbader Quellen bezeichnet.
  • Symbol von Franzensbad ist der Franzel, ein Knabe mit einem Fisch auf einer Kugel, dessen Statue in den Kuranlagen zu finden ist.
  • Die namensgebende Marienquelle in Marienbad wurde wegen ihres Geruchs nach Schwefel auch gerne „Stinkequelle“ genannt.

UNSERE ANGEBOTE:

BUSREISEN TSCHECHIEN
BUSREISEN TSCHECHIEN
4-Tage-Reise/ÜF mit Stadtrundgang
nächster Termin: 19.05.

Prag - Die Goldene Stadt

Prag - historische Stadt an der Moldau und vielbesungene Metropole der Kunst und Wissenschaft. Kein weiterer Stadtkern der Welt ist in solcher Vollständigkeit erhalten geblieben. Dadurch zählt Prag heute zu einer der schönsten Städte der Welt. Das Stadtb...

ab 279,- €
pro Person
BUSREISEN TSCHECHIEN
BUSREISEN TSCHECHIEN
6-Tage-Reise/HP nach Ostrov
nächster Termin: 23.06.

Vogtland, Erzgebirge & die Kaiserbäder

Diese Reise bringt eine ganz besondere Kombination mit sich, die Ihnen die Schönheiten des böhmischen Bäderdreiecks sowie der zwei naturgeprägten Regionen Vogtland und Erzgebirge an der deutsch-tschechischen Grenze näherbringt...

ab 399,- €
pro Person
BUSREISEN TSCHECHIEN
BUSREISEN TSCHECHIEN
6-Tage-Reise/HP nach Spindlermühle
nächster Termin: 21.07.

Unvergessliches Riesengebirge & Isergebirge

Begleiten Sie uns in das bekannteste, höchste und meistbesuchte Gebirge Böhmens. Schutzpatron dieser sagenumwobenen Gebirgswelt ist der aus vielen Geschichten bekannte Berggeist Rübezahl. Diese Reise ins tschechische Riesengebirge bring...

ab 448,- €
pro Person