Busreisen Holland, Belgien und Luxemburg
Busreisen Holland, Belgien und Luxemburg

Busreisen Holland Belgien

Belgien, die Niederlande und das Fürstentum Luxemburg sind flächenmäßig kleine Staaten, aber mit viel Sehenswertem: ob die Grachten in Amsterdam, die endlos scheinenden Tulpenfelder Hollands, das wunderschöne Brügge, die Weltstadt Brüssel oder das Fürstentum Luxemburg. Was alle drei Länder vereint, ist die EU und die einheitliche Währung - der Euro. Weiterhin gilt eine große Sprachvielfalt in den einzelnen Beneluxstaaten:  In Belgien wird im Norden Flämisch, im Süden Französisch und im Osten Deutsch gesprochen. In den Niederlanden sind Holländisch oder Niederländisch die Landessprache. Das Luxemburgische wird hauptsächlich im Mündlichen benutzt, selten im Schriftlichen. Bei einer Werner-Tours Busreise erleben Sie in wenigen Tagen die Vielfalt dieser Länder.

Belgien: Die Hauptstadt Brüssel war, bevor es Hauptstadt Belgiens wurde, bereits Hauptstadt des Herzogtum Brabants. Davon zeugen die bis zu 700 Jahre alten Bauten der Hauptstadt. Antwerpen und Gent gehörten im  15. und 16. Jahrhundert zu den größten und bedeutendsten Städten Europas. Gent wurde durch den Tuchhandel reich, Antwerpen ist bis heute eine der wichtigsten Handelsplätze von Diamanten. Die Altstadt Brügges ist komplett erhalten, und im Jahre 2000 stellte die UNESCO die gesamte Altstadt unter Welterbeschutz. Auch die Küche Belgiens ist überall bekannt: Die Pommes Frites sind nicht etwa eine amerikanische, sondern eine belgische Erfindung.

Haben Sie’s gewusst?

  • Seit dem Jahre 1635 wird die berühmte belgische Schokolade produziert.
  • Die Küstenstraßenbahn „De Lijne Kusttram“  fährt auf einer Gesamtstrecke von 68 km von der belgischen Nordseeküste über die niederländische Grenze bis nach De Panne an die französische Grenze und gibt 69 Möglichkeiten zum Ausstieg.
  • Obwohl Brüssel mitten in Belgien liegt, besitzt die Stadt einen Hafen, dieser dient als Transport für Agrarstoffe, Baumaterialien und Brennstoffe.

Niederlande: Jedes Frühjahr ziehen die Niederlande Besucher aus der ganzen Welt an, um die unendlichen Tulpenfelder und die Blumenkorsos zu bewundern. Den Haag ist der Regierungs-und Königsitz der Niederlande, Hauptstadt ist seit 1983 Amsterdam. Im sumpfigen Gebiet schon im Mittelalter bewohnt, ist die Stadt bis heute von Grachten durchzogen. Das 2013 wiedereröffnete Rijksmuseum bietet Kunstinteressierten eine weitere Attraktion.

Haben Sie’s gewusst?

  • 26 % der Niederlande liegt unterhalb des Meeresspiegels.
  • Tulpen stammen ursprünglich aus der Türkei und nicht aus den Niederlanden.
  • Alle Radwege zusammen, bilden eine Strecke von ca. 400 km.

Luxemburg: Das Großherzogtum Luxemburg mit der gleichnamigen Hauptstadt gehört zu den kleinsten Staaten der Welt mit rund 2.500 km². In der Europäischen Union spielt Luxemburg allerdings eine bedeute Rolle, da hier Verwaltungssitz der EU und Sitz des Europäischen Rechnungs-und Gerichtshofes angesiedelt sind. Das Sekretariat des Europäischen Parlaments ist hier ebenfalls ansässig. Außerdem ist es Tagungsort des Rates der EU.

Haben Sie’s gewusst?

  • Ein Drittel der Stadt ist mit Parklandschaften und Gärten durchzogen.
  • Luxemburg gilt als das letzte Großherzogtum der Welt.
  • Der Name Luxemburg stammt aus dem Jahre 963, zu dieser Zeit wurde die Burg „Lucilinburhuc“ erbaut.